Es war einmal… MÄRCHEN UND DEMENZ – MULTIMEDIA
Ablauf der Maßnahme im Detail

DEMENZPRÄVENTION NEU GEDACHT UND PROFESSIONELL GEMACHT!

  • Professionelles und regelmäßiges Erzählen/Vorlesen bekannter Märchen hat einen positiven Einfluss auf an Demenz erkrankte Menschen. Daher ist das von MÄRCHENLAND entwickelte Märchenerzählen/Vorlesen nach wissenschaftlich erforschten Qualitätsstandards auch als VIRTUELLE MÄRCHENSTUNDE wirksam.

    Ausschlaggebend ist die regelmäßige, strukturierte und beständige Anwendung der Märcheninterventionen in Ihrer Einrichtung, um einen niedrigschwelligen und emotionalen Zugang zum „Publikum“ herzustellen.

    Gleichzeitig wird Ihre Pflegeeinrichtung in die Lage versetzt, die Interventionen nach unserem Qualitätsstandard selbstständig durchzuführen: Diesbezüglich bilden wir die von Ihnen dafür bestimmten Pflege- und Betreuungskräfte in Online-Schulungen zu Märchenvorlesern*innen aus. In Verbindung mit dem von MÄRCHENLAND bereitgestellten Arbeitsmaterial („MÄRCHENLAND-BOXEN“ und „MÄRCHENLAND-KOFFER“) erreichen Sie einen optimalen und langfristig wirksamen Einsatz des Mediums Märchen als psychosoziale Intervention in Ihrer Einrichtung.

    Wir unterstützen Sie dabei nicht nur durch ein initiales Strukturierungsgespräch, sondern auch durch eine projektbegleitende, fragebogenbasierte Evaluierung und durch ein Auswertungsgespräch.


  • Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung:

    Märchenland – Deutsches Zentrum für Märchenkultur gGmbH
    Spreeufer 5 / 10178 Berlin
    Tel.: 030 – 34 70 94 79
    Fax: 030 – 34 70 94 80